Weihnachtsliederspielen am Di, 23.12.2014

Am Dienstag vor Heilgabend fand das traditionelle Weihnachtsliederspielen der Stadtkapelle Knittlingen statt. Das große Blasorchester und das Jugendorchester gaben unter der Leitung von Rudi Jock im Pfleghof traditionelle und moderne Weihnachtslieder zum Besten. Zahlreiche Besucher konnten bei einem Punsch oder Glühwein mit der Stadtkapelle Knittlingen ins Weihnachtsfest starten.

Bei diesem Anlass fand außerdem die Kartenübergabe für das Spiel VFB Stuttgart gegen FC Bayern München am 07.02.2015 statt. Diese Karten gewann Thomas Kurz beim Torwandschießen im Pfleghof bei der WM 2014.

 

Text: Sandra Neimayer, Bilder: Dirk & Daniel Müller

 

Musikalisches Adventscafé

Am 1. Adventsonntag fand die Jugendweihnachtsfeier der Stadtkapelle Knittlingen in der Festhalle statt. Alle Kinder und Jugendliche, die sich bei der Stadtkapelle in musikalischer Ausbildung befinden konnten an diesem Nachmittag ihren Familien und Freunden zeigen, was sie im vergangenen Jahr gelernt hatten. Das Jugendorchester mit Dirigent Rudi Jock eröffnete das Programm, das unter dem Motto „Musikalisches Adventscafé“ stand. Nach der Begrüßung durch Vorstand Dirk Müller und Jugendleiterin Andrea Müller präsentierten die Blockflötengruppen ihre eifrig geübten Stücke. Weitere Vorträge solo oder in Ensembles der Kinder und Jugendlichen, die sich in der Instrumentalausbildung befinden, folgten. Auch die Anfänger zeigten, was sie in nur ein paar Wochen gelernt hatten. Der Nikolaus besuchte die Stadtkapellen-Jugend dieses Jahr aus Termingründen schon in der Mitte der Veranstaltung. Wie schon in den Jahren zuvor hatte er für jedes Kind ein kleines Geschenk mitgebracht. Nach den Abschiedsworten von Dirk Müller klang der Nachmittag mit dem Weihnachtsklassiker gespielt vom Jugendorchester aus.

 

Text & Bilder: Silke Nonnenmann

Weihnachtsmarkt 2014

Am Wochenende beteiligte sich die Stadtkapelle am Knittlinger Weihnachtsmarkt 2014: An zwei Ständen gab es Glühwein, verschiedene Glühweinvariationen, Bratwurst, Currywurst und Krautschupfnudeln. Am Samstag gab das Jugendorchester gemeinsam mit dem großen Orchester auf der Bühne moderne und traditionelle Weihnachtslieder zum Besten, um trotz Regenwetter im Pfleghof für weihnachtliche Stimmung zu sorgen. Vielen Dank an alle Helfer und Orchestermitglieder, die das Gelingen des Weihnachtsmarktes möglich gemacht haben.

 

Text: Sandra Neimayer, Bild: Luca Hess

Jugendorchester in der Gärtnerei am Esselbach

 Eine Woche vor dem 1. Advent unterhielt das Jugendorchester der Stadtkapelle Knittlingen e. V. die Besucher beim verkaufsoffenen Sonntag in der Gärtnerei am Esselbach. Zwischen Weihnachtssternen und Adventskränzen erklangen die ersten Weihnachtslieder diese Jahres.

 

Text & Bild: Silke Nonnenmann

Jahresfeier am 24. Januar 2015

Die Jahresfeier der Stadtkapelle Knittlingen findet am 24. Januar 2015 in der Festhalle Knittlingen statt. Die Veranstaltung beginnt um 18.00 Uhr mit einem Sektempfang. Das Programm, welches um 19.30 Uhr beginnt, steht dieses Jahr unter dem Motto „Tierisch gut!“.  Karten werden am Weihnachtsmarkt (12. – 14.12.) und beim Weihnachtsliederspielen (23.12.) verkauft. Auch Reservierungen sind an diesen Terminen möglich. Ab Januar können die Karten dann bei der Neuen Post im freien Verkauf  erworben werden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch bei unserer Jahresfeier 2015.

Text & Grafik: Sandra Neimayer

Geburtstagsständle bei Jörg Schweizer

Am vergangenen Sonntag spielte das große Orchester Jörg Schweizer ein Ständle zur Feier seines 70. Geburtstags. Er war im Verein sowohl aktives als auch passives Mitglied und erkannte seine Liebe für die Musik bereits vor 55 Jahren. Jörg Schweizer bedankte sich herzlich bei allen Anwesenden für den musikalischen Beitrag und freute sich vor allem darüber, dass so viele junge Musiker bereits mit im großen Orchester mit dabei sind. Die Stadtkapelle Knittlingen wünscht Jörg Schweizer noch einmal alles Gute und Gesundheit zu seinem Geburtstag. 

Text & Bild: Sandra Neimayer

Probewochenende am 15. & 16.11.2014

Am vergangenen Wochenende fand das Probewochenende des Großen Orchesters der Stadtkapelle Knittlingen statt. Nach einem gemeinsamen Frühstück begannen wir die Stücke der Jahresfeier 2015 nach und nach durchzuspielen und kritische Stellen gemeinsam zu üben. Am Samstagabend fuhren wir zusammen nach Bretten, wo wir einen amüsanten Abend im Bowlingcenter verbrachten. Ein Dank geht an alle, die zum Gelingen des Wochenendes beigetragen haben. Nach einer weiteren Probe am Sonntagmorgen gestalteten wir außerdem die Gedenkfeier zum Vokstrauertag am Friedhof  mit.

Text: Sandra Neimayer, Bild: Christian Hähnle

Wir wollen Sie hiermit herzlich zu unserer Jahresfeier am 24. Januar 2015 in der Festhalle einladen. Unser Motto für 2015 lautet „Tierisch gut!“. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Jugendorchester spielt beim Laternenfest am 05.11.2014

Das Jugendorchester mit Dirigent Rudi Jock der Stadtkapelle Knittlingen e.V. unterstützte die Kinder, Eltern und Erzieherinnen der KiTa Goethestrasse musikalisch beim diesjährigen Laternenfest. „Kommt, wir woll’n Laternelaufen“, „Durch die Strassen auf und nieder“ und natürlich das Lied vom „St. Martin“ erklangen in der Kelter. Mit „Gute Nacht“ endete das Laternenfest und alle kleinen und großen Gäste konnten sich mit heißen Würsten, Kinderpunsch oder Glühwein noch stärken, bevor sie den Heimweg antraten.

 

Bild & Text: Silke Nonnenmann 

Erntedankfest in Ölbronn am 05.10.2014

Am Sonntag war das große Orchester der Stadtkapelle Knittlingen zu Gast beim Erntedankfest in Ölbronn, wo sie die Gäste am Nachmittag im Festzelt musikalisch unterhielt. 

Text: Sandra Neimayer, Bild: Max Kuhrke

Eichenbaumfest der Jedermänner am 03.10.2014

Am Tag der deutschen Einheit fand auch im Jahr 2014 traditionell das Eichenbaumfest der Jedermänner des TSV Knittlingen statt. Die Stadtkapelle Knittlingen umrahmte musikalisch die Eröffnung und das Mittagessen beim Fest am Schillerblick. 

Text: Sandra Neimayer, Bild: Thomas Piringer

Weinfest am 13. & 14.09.2014

Eine Zeitreise durch die letzten sechs Jahrzehnte: Unter diesem Motto stand der Samstagabend des Weinfests der Stadtkapelle Knittlingen, welche zuvor das Fest mit Bürgermeister Heinz-Peter Hopp und dem 1. Vorsitzenden Dirk Müller eröffnet hatte. Am Abend sorgte dann die Band JC‘s Music Club mit ihren Songs aus unterschiedlichsten Jahrzehnten für gute Stimmung und einen gelungenen Samstagabend.

 

Der Sonntagmorgen begann traditionell mit dem Familiengottesdienst mit Pfarrer Hans Veit und der Jugendband „Sound Suppliers“. Auch das große Orchester der Stadtkapelle Knittlingen gestaltete den Gottesdienst mit einigen musikalischen Beiträgen mit. Beim anschließenden Mittagessen konnten sich die Gäste Winzerbraten, Winzersteak, Gemüsebratlinge, Pommes, Currywurst und vieles mehr schmecken lassen und gleichzeitig die musikalische Unterhaltung durch die Stadtkapelle Knittlingen genießen. Auf dem Bühnenprogramm standen an diesem Nachmittag außerdem Musikbeiträge des Jugendorchesters der Stadtkapelle Knittlingen, des Musikverein Ölbronn, des Partychors und des Akkordeonorchesters Knittlingen, welches die Gäste bis in die Abendstunden mit ihrer Unterhaltungsmusik begeisterte.

 

Bilder: Jan Karst, Text: Sandra Neimayer

Weinfest 2014 mit Krämermarkt, Kunsthandwerkermarkt und verkaufsoffenem Sonntag im und um den Knittlinger Pfleghof

Auch im Jahre 2014 lädt die Stadtkapelle Knittlingen e. V. zum traditionellen Weinfest im und um den Knittlinger Pfleghof am 13. und 14. September 2014 herzlich ein.

 

Highlights sind neben dem von der Stadt Knittlingen organisierten Krämermarktes und dem verkaufsoffenen Sonntag des Gewerbevereins Knittlingen e. V., dieses Jahr erstmals der Kunsthandwerkermarkt in der Knittlinger Kelter durch den Verein FBK Forum Bau + Kultur Knittlingen e. V.

 

Los geht es am Samstagabend um 18.00 Uhr, wobei Sie die Stadtkapelle Knittlingen e. V. im Rahmen der offiziellen Festeröffnung musikalisch begrüßen wird. Im Anschluss daran gestaltet die Band JC’s Musicclub den Abend mit einer musikalischen Zeitreise. Ob Oldies der 50er und 60er, Rock und Disco der 70er, Pop der 80/90er, oder Hits aus dem neuen Jahrtausend, JC’s Music Club hat fast alles im Gepäck.

Auch Musikbeiträge des Musikvereins Ölbronn, des Party Chors Knittlingen und des Akkordeonorchesters Knittlingen am Sonntag sind Bestandteil des Knittlinger Weinfestes. Fehlen darf bei diesem Fest natürlich nicht die Stadtkapelle Knittlingen e. V. selbst, welche Sie zur Eröffnung am Samstag, beim Gottesdienst am Sonntag und beim Mittagessen erleben dürfen. Auf den Auftritt des Jugendorchesters am Sonntag ab 13.30 Uhr möchten wir besonders hinweisen.

 

Für das leibliche Wohl ist natürlich an beiden Tagen bestens gesorgt. Zum Mittagstisch am Sonntag erwarten Sie u. a. Winzerbraten und Winzersteak, sowie für die Vegetarier Gemüsebratlinge mit unterschiedlichen Beilagen und vieles mehr. Ab 14.00 Uhr sorgt die Jugend der Stadtkapelle Knittlingen e. V. für Kaffee und Kuchen.

 

Das Miteinander der verschiedenen Kooperationspartner sowie die Vielfältigkeit der Angebote macht das diesjährige Weinfest in der Knittlinger Fauststadt zu einem ganz besonderen Erlebnis. Die Stadtkapelle Knittlingen e. V. mit ihren Kooperationspartnern freut sich auf Ihren Besuch!

 

 Text: Nadine Bickel, Grafik: Sandra Neimayer

Juniorprüfung 2014

Erfolgreich haben Latisha Wilhelm, Sükrü Altan und Ann-Kathrin Stumpp an der Juniorprüfung in Maulbronn teilgenommen. Rhythmik- und Gehörbildung, ein Theorieteil und das Vorspielen zweier vorbereiteten Musikstücke vor der Jury sind Bestandteil dieser Prüfung. Alle drei haben die Aufgaben gemeistert und durften ihr Abzeichen und eine Urkunde entgegennehmen. Herzlichen Glückwunsch!

 

Text & Bild: Silke Nonnenmann

Pfleghofserenade am 27.07.14

Am vergangenen Sonntag veranstaltete die Stadtkapelle Knittlingen eine Serenade im Pfleghof. Unter den präsentierten Stücken war auch „Hallelujah“, eine gefühlvolle Ballade von  Leonard Cohen, die durch Filme und Serien bekannt wurde. Bekannte Werke von Eric Clapton, Michael Jackson, Coldplay  oder der britischen Pop-/Rockband Supertramp standen ebenfalls mit auf dem Programm. „Tanz der Vampire“ lies das Herz der Musical-Begeisterten höher schlagen. Mit „Moment for Morricone“  mit Stücken aus „Spiel mir das Lied vom Tod“ nahm das Orchester die Gäste mit auf eine Reise in den Wilden Westen.

 

Für das leibliche Wohl sorgten Canapés, welche am Morgen mit Liebe und Sorgfalt von fleißigen Helferinnen belegt wurden.

Für ein tolles Konzert möchte ich mich im Namen aller Musikerinnen und Musiker bei unserem Dirigenten Rudi Jock für die erfolgreiche Zusammenarbeit und die gute Vorbereitung bedanken. 

Text: Sandra Neimayer, Bilder: Silke Nonnenmann

WM-Übertragung im Pfleghof

Eine spannende, emotionale und tolle WM liegt hinter uns. Deutschland hat es  geschafft, sie sind Fußball Weltmeister 2014. Verfolgt und unterstütz wurde die deutsche Elf unter anderem auch von zahlreichen Gästen, die sich bei den Spielen der deutschen Mannschaft im Pfleghof eingefunden hatten. Für ausreichend Getränke und Essen sorgten fleißige Helfer der Stadtkapelle Knittlingen. Ein besonderes Highlight war auch das Freibier, das es am Ende des Finalspiels gegen Argentinien gab. Herzlichen Dank an Jörg Schweizer der dieses Bier zur Verfügung stellte. Beim diesjährigen Torwandschießen gewann Thomas Kurz zwei Karten für ein Heimspiel des VfB Stuttgart. 

  

Text: Sandra Neimayer, Bilder: Sandra Neimayer, Holger Appenzeller, Dirk Müller

Pfleghofserenade

 

Grafik: Sandra Neimayer

WM-Übertragung im Pfleghof

 

Grafik: Sandra Neimayer

Fauststadtfest 2014

Vom 31. Mai bis 02. Juni 2014 feierte Knittlingen das Fauststadtfest, welches sich alle zwei Jahre wiederholt. Der Stand der Stadtkapelle Knittlingen war wie immer im Pfleghof aufgebaut. Neu war dieses Jahr der große Bewirtungsstand. So konnte die Kasse und die Essensausgabe aus der Scheuer ausgelagert und in einem Stand, neben den Festzelten, vereint werden.

Abwechslungsreiches Programm auf der Pfleghof Bühne sorgte außerdem ständig für gute Stimmung. Am Samstag waren der Musikverein Flehingen, der Partychor des Gesangsvereins und die Live-Band „Dirk & Friends“ zu Gast. Nach dem Gottesdienst am Sonntag gab die Stadtkapelle Knittlingen zum Frühshoppen und Mittagessen einige Musikstücke zum Besten. Um 14.00 Uhr fand der traditionelle Festumzug durch Knittlingen statt, bei welchem neben vielen anderen Vereinen auch die Stadtkapelle Knittlingen mit marschierte. Nachdem sich nach und nach die Gäste des Fauststadtfestes wieder auf dem Festgelände eingefunden hatten folgten der Musikbeitrag der Feuerwehrkapelle Jöhlingen, die Tanzvorführung der Patriziergruppe Bretten und die Darstellung von LaGym-Fitness & Dance des TSV Knittlingen. Um 17.30 Uhr hatte schließlich das Jugendorchester der Stadtkapelle Knittlingen seinen großen Auftritt. Zum Abschluss unterhielt uns das Akkordeonorchester Knittlingen, unter anderem auch mit Gesangseinlagen. Am Montagmittag  fand das Handwerkeressen statt, welches im Pfleghof von der Stadtkapelle Knittlingen musikalisch umrandet wurde. Am späten Nachmittag konnte die Jugend der Stadtkapelle Knittlingen noch einmal zeigen, was sie unter der Leitung von Dirigent Rudi Jock zusammen auf die Beine stellen konnten. Anschließend sorgten der Musikverein Zaisenhausen und der Musikverein Büchig für einen gelungenen Abschluss des Fauststadtfests 2014.

 

Die Stadtkapelle Knittlingen e.V. bedankt sich bei den zahlreichen Helferinnen und Helfern, die uns sowohl am Grill, an der Kasse, beim Spülen, beim Aufbau und der Dekoration oder bei der Organisation der Schichten und Programmpunkte unterstützt haben. Ein Dank geht auch an die Vereine und Gruppen, die sich Zeit für einen Auftritt auf unserer Pfleghofbühne genommen haben. Bedanken möchten wir uns aber vor allem bei unserem Vorstand Dirk Müller und der Jugendleiterin Andrea Müller, die gemeinsam viel Zeit und Mühe in die Organisation dieses Festes gesteckt haben und auch über die Festtage jederzeit ansprechbar waren.

 

 

Text: Sandra Neimayer, Bilder: Sandra Neimayer & Silke Nonnenmann

Einweihung des Oldtimer-Museum Pfitzenmeier am 17.05.2014

Zur Einweihung seines Oldtimer-Museums war die Stadtkapelle Knittlingen am Samstag zu Gast bei  Walter Pfitzenmeier. Zahlreiche Gäste ließen es sich nicht nehmen, einen Blick in das Oldtimer-Museum zu werfen oder das neue Knittlinger Urfaust Bier zu probieren. Von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr umrahmte das Orchester der Stadtkapelle Knittlingen dieses Fest musikalisch.

 

Text: Sandra Neimayer, Bild: Dirk Müller

Geburtstagsständle bei Albert Mück am 14.05.2014

Die Stadtkapelle Knittlingen wünscht noch einmal alles Gute, Glück und Gesundheit zum 94. Geburtstag.

 

Text: Sandra Neimayer, Bild: Dirk Müller 

Weingärtner Genossenschaft am 11.05.2014

Im Rahmen der Weintour im westlichen Stromberg  war die Stadtkapelle Knittlingen am Sonntag zu Gast bei der Weingärtnergenossenschaft Knittlingen und sorgte dort für die musikalische Umrahmung des Mittagessens. 

 

Text & Bild: Sandra Neimayer

Maibaumstellen am 30.05.2014

Die Stadtkapelle Knittlingen e.V. begleitete auch dieses Jahr das Aufstellen des Maibaumes in der Marktstraße. Trotz des schlechten Wetter versammelten sich viele Zuschauer vor der Kelter. Nach dem Aufstellen des Maibaumes, das bereits zum 9. Mal stattfand, lud die Stadtkapelle zum gemütlichen Beisammensein in die Kelter ein. Das große Orchester unterhielt die Gäste musikalisch. Die Vorträge des ev. Kindergartens, die dem Regen zum Opfer fielen, wurden in der Kelter nachgeholt und auch gegen Hunger und Durst hatte die Stadtkapelle einiges anzubieten.

   

Text & Bilder: Silke Nonnenmann 

Geburtstag Hans-Georg Heckele am 28.04.2014

Am Montag, 28. April 2014 waren Dirk Müller und Brigitte Nonnenmann zu Gast bei unserem passiven Mitglied Hans-Georg Heckele in Oberderdingen, um die Grüße der Stadtkapelle Knittlingen zum 70. Geburtstag  zu überbringen.

Die Stadtkapelle Knittlingen wünscht Hans-Georg Heckele nochmals alles Gute, Glück und Gesundheit auf dem weiteren Lebensweg.

Text: Sandra Neimayer, Bild: Dirk Müller

Jahreshauptversammlung am Freitag, 28. März 2014

Am Freitag, den 28. März 2014 versammelten sich die aktiven und passiven Mitglieder der Stadtkapelle Knittlingen e.V. im Clubhaus des FVK zur diesjährigen Jahreshauptversammlung. Wie immer sorgte das Orchester vor und nach der Versammlung unter der Leitung von Michael Arnold für musikalische Unterhaltung.

Insgesamt gab es für die Mitglieder des Orchesters dieses Jahr 58 Proben, von denen Nicole Schrade 50, Patrick Arnold 52, Daniela Maneval 54, Stefan Nonnenmann 55 und Karl Hähnle 56 besuchten. Spitzenreiter war dieses Jahr Michael Arnold, welcher bei 57 Proben anwesend war. Betrachtet man Proben und Auftritte zusammen war Maximilian Lindauer prozentual am meisten mit von der Partie. Ihnen überreichte Holger Appenzeller einen Tankgutschein als Dank für ihr Engagement.

Das Orchester konnte im vergangenen Jahr außerdem vier neue Mitglieder gewinnen: Julia Nonnenmann (Bariton/ Tuba), Anna Tschürtz (Tenor-Saxophon/ Klarinette), Rebecca Lochow (Klarinette) und Maximilian Lindauer (Posaune).

Auch dieses Jahr fanden Wahlen statt. Einstimmig wiedergewählt wurden Karl Hähnle als 2. Vorsitzender, Schriftführerin Corinna Wirth-Hähnle, Wirtschaftswartin Isabella Schaich, Jens Schaich als aktiver Beisitzer und Daniel Escalante als passiver Beisitzer.

 

Bild (v. links n. rechts) : Nicole Schrade, Maximilian Lindauer, Karl Hähnle, Patrick Arnold, Stefan Nonnenmann, Michael Arnold, Daniela Maneval, Holger Appenzeller, Dirk Müller

 

Text & Bild: Sandra Neimayer

 

Jahreshauptversammlung, 28.03.2014, 19.30 Uhr im Clubhaus des FVK

Herzliche Einladung zur Jahreshauptversammlung der Stadtkapelle Knittlingen e.V. am  
Freitag, den 28.03.14 um 19.30 Uhr im Clubhaus des Fußballvereins Knittlingen.

Tagesordnungspunkte

  1. Musikalische Begrüßung
  2. Totenehrung
  3. Berichte
  4. Neuwahlen
  5. Anträge

Anträge zur Tagesordnung reichen Sie bitte bis 14.03.2014 bei Dirk Müller (Burgunderweg 12, 75438 Knittlingen/ Dirk.Andrea.Mueller@kabelbw.de) ein.

 

Stadtkapelle Knittlingen bei Schulranzenbörse in der Faustschule

Mit einem Stand war die Stadtkapelle Knittlingen e.V. bei der von der Fa. Ratzefummel in der Faustschule organisierten Schulranzenbörse vertreten. „Was wiegt ein Tenorhorn?“ Zu dieser Frage durften alle kleinen Gäste eine geschätzte Antwort abgeben. Währenddessen konnten sich die Eltern bei Jugendleiterin Andrea Müller über Musikalische Früherziehung, Blockflötenunterricht und Instrumentalausbildung bei der Stadtkapelle Knittlingen informieren.

  

 

Text & Bilder: Silke Nonnenmann

Zur Jahresfeier unter dem Motto „Typisch Deutsch“ hatte die Stadtkapelle Knittlingen eingeladen. Pünktlich (typisch deutsch!) eröffnete das Jugendorchester vor rund 300 Gästen in der Festhalle  mit einem Marsch das musikalische Programm. Dirigiert wurde das Jugendorchester von Rudi Jock, der für die musikalische Gestaltung des Abends verantwortlich war und auch das Vorstufenorchester und das große Blasorchester leitet. Bezug nehmend auf das diesjährige Motto nannte Vorstand Dirk Müller in seiner Begrüßungsrede so manche deutsche Eigenschaft, versuchte aber auch so manches Vorurteil zu widerlegen. Anschließend übergab er das Mikrofon an den Moderator des Abends, Simon Bechtold, der als „typisch deutscher“ Tourist in Wollsocken und Sandalen die Bühne betrat. Verteilt über den Abend versorgte er die Zuschauer mit Zahlen, Fakten und Statistiken rund um die Deutschen und setzte sich mit typisch deutschen Eigenschaften auseinander.

Zu ungewohnter Stunde, es war bereits nach 20:00 Uhr, erklang vom Jugendorchester die Melodie des allseits bekannten Sandmanns. Wohl fast jedes Kind in Deutschland kennt das im Vorabendprogramm ausgestrahlte Sandmännchen. Anschließend unterhielt das Vorstufenorchester  mit deutschen Kinder -und Volksliedern wie „Hänschen klein“, „Fuchs, du hast die Gans gestohlen“ und „Lustig ist das Zigeunerleben“. Schnell ließ sich das Publikum von den Jüngsten der Stadtkapelle mitreißen und sang die bekannten Lieder mit. Gerne folgten die fünf kleinen Musiker dem Ruf nach einer Zugabe und präsentierten zum Abschluss ihres Auftrittes „Lang, lang ist’s her!“.  Das Jugendorchester präsentierte ihre Version des deutschen Siegertitels des Eurovision Song Contest 1982 „Ein bisschen Frieden“, gesanglich unterstützt von Nicole Neimayer. Unter dem Sammeltitel „Deutschland ist schön“ erklangen die Melodien verschiedener Volkslieder. Die Zugabe „Muss i denn zum Städtele hinaus“ nahmen die Akteure des Jugendorchesters zum Erstaunen der Gäste allzu wörtlich. Einer nach dem anderen stellte im Verlauf des Musikstückes sein Instrument ab und verließ die Bühne. Übrig blieb Baritonistin Julia, nachdem auch Dirigent Rudi Jock scheinbar resigniert und kopfschüttelnd die Bühne verlassen hatte. Nachdem der Applaus des Publikums jedoch nicht verstummte, erschienen alle wieder auf der Bühne und brachten ihre Zugabe schwungvoll zu Ende, wofür sie viel Beifall ernteten.

Traditionell verkaufte die Jugend in der Pause Tombolalose, deren Gewinne allesamt gespendet wurden. Der Erlös aus dem Verkauf der Lose kommt der Jugendarbeit des Vereins zugute.

Nach der Pause präsentierte sich das große Orchester der Stadtkapelle Knittlingen in Bestform und auf gewohnt hohem Niveau. Beginnend mit „Preußens Gloria“ ging es weiter mit „Wenn alle Brünnlein fließen“ und „Klingendes Schwabenland“ , das sich aus Titeln wie „Trutz net so“, „Drunten im Unterland“ , „Horch, was kommt von draußen rein!“, Im schönsten Wiesengrunde“ und „Jetzt gang i ans Brünnele“ u. a. zusammensetzte. „Made in Germany!“, unter diesem Übertitel verbargen sich die erfolgreichsten Stücke von BAP, PUR, Westernhagen , Matthias Reim und  der Klaus Lage Band. Ein Peter Maffay-Medley folgte und ein Hitmix von Helene Fischer, der wohl zurzeit erfolgreichsten deutschen Schlagersängerin, durfte natürlich nicht fehlen. Nach Grönemeyer befasste sich das große Orchester mit den „Flippers“, deren Highlights in Knittlingen bei dem Motto „typisch deutsch“ angenehme Pflicht sind.

Vorstand Dirk Müller bedankte sich bei allen Gästen für ihr Kommen,bei Dirigent Rudi Jock und den Musikern für  ihr Engagement und ihre Treue zum Verein, und allen, die zum Gelingen des Abends beigetragen hatten. Besonders bedankte er sich bei Alexander Fink und Daniel Müller, die im letzten Jahr den Verein kommissarisch weitergeleitet hatten, bis in Dirk Müller ein neuer Vorstand für die Stadtkapelle gefunden war. Außerdem betonte er, wie wichtig jedes Mitglied für den Verein ist und wie wichtig es für die Gemeinschaft ist, dass jeder sich einbringen kann.

Mit der deutschen Nationalhymne als Zugabe beendete das große Orchester ein abwechslungsreiches und rundum gelungenes Programm zum Thema „Typisch deutsch“.

Im Anschluss konnten Mitglieder, Familien und Freunde der Stadtkapelle Knittlingen bei Barbetrieb und Tanz bis zum Morgengrauen in der Festhalle verweilen…(typisch deutsch?)

 

Geehrt wurden Rebecca Lochow für 10 Jahre Musizieren  mit der Ehrennadel in Bronze, Yvonne Meiser für 20 Jahre mit der Ehrennadel in Silber, Holger Appenzeller, Andreas Hähnle und Michael Wirth für jeweils 30 Jahre Musizieren mit der Ehrennadel in Gold. Schon 50 Jahre musiziert Karl Hähnle bei der Stadtkapelle Knittlingen und wurde dafür mit der Ehrennadel in Gold mit Diamant und Ehrenbrief ausgezeichnet.

Auch fördernde Mitglieder des Vereins wurden ausgezeichnet. Klaus Meiser für 10 Jahre, Armin Dobler für 20, sowie Thomas Appenzeller für 30 Jahre. 40 Jahre unterstützt Hans Schiffer den Verein, Dieter Fahrer und Erich Wirth schon 50 Jahre.

Für 10 Jahre als Jugendleiterin wurde Andrea Müller mit der Förderermedaille in Bronze ausgezeichnet.

Eine etwas andere Ehrung gab es für Brigitte Nonnenmann. Sie bekam für ihre Unmengen an selbstgemachtem Kartoffelsalat den schon lange gewünschten Hocker überreicht.

 

Text: Silke Nonnenmann, Bilder: Sebastian Lampert, Sandra Neimayer, Silke Nonnenmann

 

Christbaumsammeln am 11.1.14

Grafik: Sandra Neimayer